Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder e. V. Darmstadt

Aktionen & Meldungen

Das hat in unserem Verein stattgefunden…

Landschaftsbilder für einen guten Zweck

Ausstellung: In der Sparkasse sind Werke von Udo Gollub bis 22. Mai zu sehen.

Die Wirkung von Bilderrahmen demonstrierte Udo Gollub (rechts) bei der Vernissage seiner Ausstellung „Landschaft und Meer“ im Foyer der Kreissparkasse. Sein Freund Gerhard Grammes half dabei.

Landschaftsbilder für einen guten Zweck

Foto: Robert Heiler Udo Gollub zeigt Aquarelle und Acrylbilder in der Kreissparkasse: Es sind teils leichte, teils farbintensive Landschaften, die der ehemalige Justitiar der Kreissparkasse gemalt hat. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt.

GROSS-GERAU. „Ich bin Landschaftsmaler“, sagt Udo Gollub (72). Und setzt hinzu: „Ich bin bekennender Dilettant, was – vom Lateinischen delectare hergeleitet – nicht Unvermögen, sondern das Vergnügen am Tun bezeichnet.“ Auf die Frage, ob er das Malen gelernt habe, oder es „schon immer konnte“, zitiert Udo Gollub heiter einen einstigen Schulkameraden, der sagte: „Der Udo, der konnte das schon immer.“ Am Dienstag war Vernissage der 20 stimmungsvollen Landschaftsbilder des Wallerstädter Hobbymalers, die unter dem Titel „Landschaft und Meer“ die Kundenhalle der Kreissparkasse schmücken.

Bärbel Fox-Kleinig, zuständig für Unternehmenskommunikation, begrüßte den Maler sowie seine Frau Ilse Gollub, die den maßgeblichen Impuls setzte, dass ihr Mann seine Malerei und den Wunsch, Gutes zu tun, verbindet. Die frühere Kinderkrankenschwester, die mit krebskranken Kindern arbeitete, erzählt: „Was Udo von mir hörte, hat ihn so beeindruckt, dass er sich vornahm, im Rentenalter, wenn Freiraum für Kreativität ist, Bilder zu malen und zu verkaufen, um krebskranke Kinder zu unterstützen.“

Gesagt, getan: Nach zwei Ausstellungen im Dorfzentrum Wallerstädten ist es nun die Kreissparkasse, wo Gollubs südliche Küsten, winterlich verschneite Berge und stille Moor- und Seenlandschaften nicht nur das Auge der Betrachter erfreuen, sondern zugleich Gutes wirken. Dafür bedankten sich Reiner Buchhold und Freiherr von Ritter vom Darmstädter Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder.

Viele Besucher benannten ein Bild, das sie besonders berührte: Seien es die vertäuten Boote im südlichen Hafen, die Bärbel Fox-Kleinig lobte, oder der einsam aufragende Baum in der Hochrhön, vor dem mancher in stiller Betrachtung innehielt. Idyllisch auch der Hopfensee bei Füssen, der das Plakatfoto zur Ausstellung abgibt. „Natur und Fantasie paaren sich, wenn ich male. Der Schwan zum Beispiel schwamm in Wirklichkeit auf dem See. Ich hab’ ihn in die Luft gehoben und seine Schwingen ausgebreitet – künstlerische Freiheit eben“, sagte der Maler gut gelaunt.

 

Die Ausstellung „Landschaft und Meer“ ist bis Freitag (22.) zu sehen.
Udo Gollub ist unter der Telefonnummer 06152 56473 zu erreichen.

(Darmstädter Echo vom 15. Mai 2015)