Sinnvoll Spenden

  Vor welchen Fragen steht ein Spender, der sich für eine der in Deutschland circa 500.000 ansässigen Organisationen entscheiden muss?

  Wie erkennt man, ob einVerein seriös und effizient arbeitet, ob die Gelder auch da angekommen, wo er möchte?

Seriosität
Jede Organisation wird vor der Vergabe auf Herz und Nieren geprüft, wenn sie sich anmeldet beim DZE (deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) diese vergibt ein so genanntes Spendensiegel.
Allerdings lohnt sich der Antrag für kleinere Organisationen wegen der hohen Kosten meist nicht. Umso wichtiger ist es, dass ein interessierter Spender jederzeit Zeit Einsicht in die Finanzdaten des Vereins bekommt.

Ist die Initiative gemeinnützig anerkannt, stellt sie ohne Aufforderungen Spendenquittungen aus, ist sie gut erreichbar, werden Fragen kompetent und freundlich beantwortet, Informationen umgehend geschickt…
All diese Fragen sind relevant für die Einschätzung einer Organisation. Und auf all diese Fragen kann der
VEREIN für KREBSKRANKE und CHRONISCH KRANKE KINDER  Darmstadt / Rhein-Main-Neckar
guten Gewissens antworten.

Wie viel kommt von meiner Spende an?
Für das DZE liegt die Obergrenze für die Kosten von Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit bei 30 %. Die meisten Organisationen geben ungefähr die Hälfte dafür aus, unsere Initiative indes wesentlich weniger. Diese Angaben sind absolut notwendig, wenn eine Organisation gut und professionell auf lange Sicht funktionieren soll.

Machen zweckgebundene Spenden Sinn?
Wie auch das DZE und der deutsche Spendenrat sehen wir zweckgebundene Spenden eher schwierig.
Eine Organisation kann selbst am besten beurteilen, wo das Geld am dringendsten benötigt wird. Oft ist das ein Projekt, das in der Öffentlichkeit weniger präsent und attraktiv erscheint. Problematisch wird es dann, wenn für den Zweck der Spende kein Geld mehr gebraucht wird. Dann kann die Organisation den Betrag leider nicht für eine andere Hilfsmaßnahmen einsetzen.

Treue Spender
Eine langfristige Spendenbindung ist der Wunsch jeder Organisation. Sie gibt einer Initiative, die wie die unsere von Spenden lebt, Wohnraum und Personal finanziert, Planungssicherheit.
Regelmäßige Spenden ermöglichen nachhaltige, langfristige Hilfe und zeugen von Wertschätzung und Vertrauen in eine Organisation. Deren Aufgabe ist es, ehrlich, verantwortungsvoll und transparent mit Spendengeldern umzugehen.

 

Dr. Jutta Buchhold

Spendenübergaben 2017

Wir bedanken uns bei unseren Spendern!

Borussia Mönchengladbach
Fanclub Odenwälder Fohlen

Im Oktober 2014 saßen viele Mitglieder der Odenwälder Fohlen auf einem Schiff in Zürich und machten im Rahmen einer Europapokal-Tour eine Bootsfahrt auf dem Zürichsee.

Da rief mich Frau Ursula Mende, ein großer Gladbach-Fan aus Darmstadt, an und erzählte mir, dass sie an Krebs erkrankt sei und nicht mehr lange zu leben hätte.

Dies drückte natürlich etwas auf den unbeschwerten Ausflug, rückten hier doch fröhliches Leben und baldiger Tod ganz nah zusammen.

Frau Mende berichtete mir von vielen vielen Fanartikeln, die sie zuhause angesammelt hat und uns gerne nach ihrem Tod vermachen würde. Sie wusste von unserem großen Fanclub und war sicher, dass wir für die Artikel eine seriöse Verwendung und viele Abnehmer finden. Ihr Mann würde sich dann bei uns melden.

Ich berichtete den Mitfahrern von diesem Telefonat, sie waren betroffen aber auch dankbar, dass Frau Mende in ihrer Not von Fan zu Fan dachte.

Knapp 11 Monate später, im August 2015, starb Frau Mende im Alter von nur 61 Jahren.

Einige Zeit später rief mich Ihr Mann an und setzte ihren Wunsch um, ihre Fanartikel zu uns zu bringen. Große Kisten, kleine Kisten, Tüten mit nagelneuen Schals, Trikots und sonstige tolle Textilien dabei. Darüber hinaus noch viele andere Fanartikel

… ein ganzes Auto voller Borussia.

Nun galt es noch zu überlegen, was wir mit dem Erlös machen könnten. Schließlich entschieden wir uns für eine Einrichtung in Darmstadt, die krebskranken und chronisch kranken Kindern hilft, dem VKKD. Wir fanden es sehr passend, dass sich nach dem Krebstod von Frau Mende der Kreis wieder schließt, indem mit dem Geld krebskranken Kindern geholfen werden kann.

Bei unserem Sommerfest 2016 bauten wir dann einen Verkaufstisch auf und berichteten unseren zahlreichen Gästen von der traurigen Geschichte von Frau Mende.

Die Artikel fanden dann beim Sommerfest reißenden Absatz, es wurde alles verkauft! Dazu versteigerten wir noch einen signierten Ball der Borussia und legten das Geld mit in die Spendenkasse. Einige ganz spontane private Spenden von Mitgliedern unseres Fanclubs kamen in den Wochen danach noch hinzu. Die Gesamtsumme rundete dann unser Fanclub auf 1.000,00 EUR auf.

Wir freuen uns sehr, diese Aktion so erfolgreich abgeschlossen zu haben und auch über die Tatsache, dass wir den VKKD bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen können. Frau Mende wäre bestimmt sehr froh darüber. Wir sind uns sicher, in ihrem Sinne gehandelt zu haben.

Großzügige Spende vom Verein Wutzdog e.V. und der Agentur Schmerbauch aus Riedstadt

Heute waren André Bergander, Maurice Bergander und Timo Goldbach in der Geschäftsstelle vom VKKD und überreichten einen Spendenscheck. Sie sind Vorstandsmitglieder  des Vereins Wutzdog e.V., der regelmäßig am Riedsee in Riedstadt / Leeheim ein Musikfestival veranstaltet, bei dem Bands und Helfer ehrenamtlich mitwirken und der gesamte Erlös gespendet wird.
Das Festival bietet kostenlosen Eintritt und regionalen Bands eine professionelle Bühne, um ihr Können vor interessiertem Publikum zu zeigen. Das Festival wird über den Tag verteilt von bis zu 2.000 Musikliebhabern besucht. Die nächste Ausgabe des Festivals findet am 26. August 2017 statt.
Im Jahr 2016 wurde im Kreis des Vorstandes und der Helfer beschlossen, eine großzügige Spende in Höhe von 1.350,00 € dem VKKD zuzuwenden. Dies ist die bisher höchste Einzelspende, die der Verein Wutzdog in seiner Geschichte gemacht hat. Hierfür möchten wir dem Verein Wutzdog e.V. sehr herzlich danken.

Weiter war ein Sponsor des Wutzdog Festivals dabei. Herr Bernd Schmerbauch von der Agentur Schmerbauch der Deutschen Vermögensberatung hilft bei dem Festival bereits seit mehreren Jahren ehrenamtlich mit. Der Erlös eines Bällewurfstandes für Kinder in Höhe von 150,00 € wird ebenfalls dem VKKD gespendet. Auch hierfür sagen wir vielen herzlichen Dank.

Merck Accounting Solutions & Services Europe GmbH ermöglicht eine Klangbehandlung mit einer Körpertambura

Um einen wohltätigen Zweck zu unterstützen initiieren wir jedes Jahr eine Spendensammlung, die einer lokalen Organisation zu Gute kommt. 
Unsere Mitarbeiter haben abgestimmt und dieses Jahr fiel die Wahl  auf den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt e.V.
Im Rahmen der Spendensammlung wurde ein Weihnachtsbaum aufgestellt, der mit Gutscheinen im Wert von 5 – 25 Euro geschmückt wurde.
Die Mitarbeiter hatten die Möglichkeit vom 06. Dezember 2016 bis 13. Januar 2017 einen Gutschein vom Baum zu nehmen und den Gegenwert einzulösen.

Durch die Unterstützung der Mitarbeiter und des Managements wurde eine Summe von 1500,00 € gesammelt, welche für den Kauf einer Körpertambura verwendet wird.

Eine Körpertambura ist ein Musikinstrument das zur therapeutischen Klangbehandlung eingesetzt wird und bei den Kindern eine besonders entspannende Wirkung erzielt.
Durch das Spielen der Saiten spüren die Kinder eine feine Vibration, die einen enormen Einfluss auf die Durchlässigkeit, die Atmung und die Körperwahrnehmung der Kinder hat.

Wir freuen uns, dass wir diese einmalige Klangbehandlung für die Kinder ermöglichen können!

Auf dem Bild bei der Spendenübergabe von links nach rechts:
Frau Katrin Urbatzka, Frau Christine Gunder, Herr Fritz-Georg von Ritter und Herr Harald Wolf

Glühwein füllt den Spendentopf – 1.000 Euro für kranke Kinder in Darmstadt

Heute freute sich der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder in Darmstadt (VKKD) über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die Summe stammt aus einem Glühweinverkauf des Energieunternehmens EWR im Rahmen eines Weihnachtskonzertes mit popCHORn. In der Kirche Heilig Kreuz begeisterte der Pop- und Gospelchor die Zuhörer mit Weihnachtsmelodien, die unter die Haut gingen. EWR und popCHORn arbeiten schon länger zusammen – und haben im letzten Jahr gemeinsam eine Konzertreihe aufgelegt. In der Glühweinkasse landeten an diesem Abend 472 Euro. Kurzerhand stockte das Unternehmen den Betrag auf 1.000 Euro auf.

Bei der Spendenübergabe freute sich Nadine Mudra, EWR-Regionalleiterin Südhessen über die Einnahmen für den guten Zweck: „Wir sind dankbar, dass wir die Möglichkeit haben, Menschen zu unterstützen, die große Herausforderungen in ihrem Leben meistern müssen.“

Seit fast 30 Jahren ist der VKKD für schwer kranke Kinder und Jugendliche und deren Familien da – damit schwere Zeiten so erträglich wie möglich werden.

ENTEGA übergibt Spende an die Stadt Darmstadt

Darmstadt. Auch 2017 startet die ENTEGA mit einer guten Tat und unterstützt gemeinnützige Einrichtungen in Südhessen. Diese Spende zum Jahresanfang hat bei ENTEGA seit vielen Jahren Tradition. Insgesamt übergibt das Unternehmen 12.000 Euro an die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Groß-Gerau, Bergstraße, Odenwald und die Wissenschaftsstadt Darmstadt. An die Wissenschaftsstadt Darmstadt gehen 2.000 Euro des Gesamtbetrags. Die Spende hat Matthias W. Send, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Public Affairs der ENTEGA, im Beisein von Oberbürgermeister Jochen Partsch am Freitag (20.) im Darmstädter Rathaus überreicht. Die Spende teilen sich zwei Empfänger. 1.000 Euro bekommt der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt Rhein-Main-Neckar e. V. für das Projekt Musiktherapie und Töpfern. Der Verein unterstützt seit fast 30 Jahren schwer kranke Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien, um diesen Menschen in einer schweren Zeit das Leben so erträglich wie möglich zu gestalten.

Foto: msh

BU: v.l.n.r.: Dr. Reiner Buchhold (stellvertretender Vorsitzender VKKD), Dr. Jutta Buchhold (Vorsitzende VKKD), Bernd Maas (Vorstand VKKD), Fritz-Georg von Ritter (Geschäftsführer und Schatzmeister VKKD), Jochen Partsch (Oberbürgermeister Stadt Darmstadt), Matthias W. Send (Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Public Affairs der ENTEGA), Manfred Zietlow (Aktiven Senioren Wixhausen), Christel Zietlow (Aktiven Senioren Wixhausen), Dr. Doris Plach (Aktiven Senioren Wixhausen)

Weitere 1.000 Euro gehen an die Aktiven Senioren Wixhausen, die in ihrer offenen Begegnungsstätte eine Leseecke einrichten und die Deckenbeleuchtung erneuern wollen. „Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder sehr über die Spende unseres städtischen Tochterunternehmens ENTEGA. Diese ermöglicht es uns, zwei wichtige Projekte zusätzlich zu fördern. Der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder leistet seit vielen Jahren eine Arbeit von unschätzbarem Wert für die betroffenen Familien. Und die Aktiven Senioren Wixhausen bereichern seit fast sechs Jahren mit ihren zahlreichen Angeboten das gesellschaftliche Leben“, bedankte sich Oberbürgermeister Partsch im Namen der Spendenempfänger. (ler)

Ein Scheck für kranke Kinder

Frankfurt am Main/Darmstadt, 20. Januar 2017.
Scheckübergabe bei VON POLL IMMOBILIEN Darmstadt: Das Maklerhaus sammelte in der Adventszeit durch eine Losaktion im Immobilienshop eine stattliche Summe von 1.000 Euro. Diese Spende konnte Geschäftsstelleninhaber Torsten Böttcher nun dem Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar e.V. überreichen. Die Hilfsorganisation unterstützt Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen.
Torsten Böttcher dankt allen Kunden, Interessenten, Freunden und Bekannten, die so rege an der Aktion teilgenommen und durch ihren Loskauf diese Spende ermöglicht haben.

Mit seinem professionellen VON POLL IMMOBILIEN-Team betreut Böttcher Eigentümer und Interessenten bereits seit vielen Jahren vor Ort sachkundig vom Erstgespräch über die Vermarktung bis hin zum erfolgreichen Abschluss. Für Eigentümer, die ihr Haus oder ihre Eigentumswohnung veräußern möchten, nimmt er auch gern eine kostenfreie Einschätzung des aktuellen Markpreises vor.

Taschenhersteller ZWEI GmbH unterstützt den VKKD mit 3.000 €

Die Firma ZWEI GmbH mit Sitz in Weiterstadt stellt Taschen, Geldbörsen und Modeaccessoires her.
Schon seit Jahren verzichten wir auf das Verschicken von Weihnachtsgeschenken an unsere Kunden und unterstützen mit dem Geld verschiedene Organisationen.
In diesem Jahr haben wir, unter Anderem, einen Teil unseres Budgets für den Verein für krebskranke und chronisch Kinder gespendet.
Wir schätzen die wertvolle Arbeit des Vereins und hoffen, mit unserer Zahlung einen kleinen Beitrag leisten zu können.

Der Geschäftsführer der ZWEI GmbH, Herr Florian Craciun, überreichte bei einem Besuch in unserer Beratungsstelle die Spende dem Schatzmeister des VKKD, Herrn Fritz-Georg von Ritter, der sich im Namen des Vereins sehr herzlich bedankte.

Spende für den Kinderkrebsverein Darmstadt

Die DUMUSSTKÄMPFEN gGmbH trägt den Wunsch und den Kampf des im vergangenen Jahr leider verstorbenen Darmstädter jungen Sportlers „Johnny“ Jonathan Heimes weiter.
Er wollte den an Krebs erkrankten Kindern helfen und Ihnen den Mut zusprechen, zu kämpfen gegen Krankheit und Leid.
Er lebt weiter in den Herzen, die ihn erleben durften und die von ihm erfuhren.
So haben sein Vater Martin Heimes und ein weiteres Mitglied von DUMUSSTKÄMPFEN, Johann von Keussler,
dem VKKD eine Spende von 20.000,00 € übergeben.

Wir sind dankbar und froh, damit den kranken Kindern weiterhelfen zu können, die von uns betreut werden.

Auf dem Bild bei der Spendenübergabe von links nach rechts:
Dr. Reiner Buchhold, Johann von Keussler, Dr. Jutta Buchhold, Martin Heimes und Fritz-Georg von Ritter

Die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt

Die Villa Kunterbunt unterstützte wie bereits in den vergangenen zwei Jahren den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V. durch eine Spendenaktion.
Während des Adventsnachmittages wurden die Eltern über unseren Verein informiert und um finanzielle Unterstützung gebeten. Insgesamt konnte ein Erlös von 410 Euro erzielt werden.

Wir freuen uns über die Unterstützung und können das Geld für das neue Töpferangebot gut verwenden und möchten uns recht herzlichst bei allen Eltern und Erzieher/innen bedanken.

Merck SCM

Es fing an mit unserer alten Kaffeemaschine in unserer Abteilung. Diese wollte ich bei Ebay verkaufen und ursprünglich den Erlös unter den Mitarbeiter/innen aufteilen.

Die Idee das Geld zu spenden und zusätzlich noch Spendengelder einzusammeln, kam mir erst später.
Das Pigments & Functionals  Supply Chain Team – einer Gruppe von knapp 10 Mitarbeiter/innen, legten das Geld zusammen und spendeten dieses zugunsten des Vereins für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V. .

Alle Mitarbeiter/innen fanden diese Idee sehr gut und sind der Meinung, dass dies sicher nicht einmalig bleiben wird.

Vielen herzlichen Dank an das Pigments & Functionals  Supply Chain Team.

Merck BT

Die Abteilung BT (Business Technology) von Merck veranstaltet jedes Jahr ein Adventskaffee. Dazu werden alle Mitarbeiter/innen der Abteilung eingeladen. Neben der Verköstigung von selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Tee wird eine Spendendose aufgestellt,  um für einen guten Zweck zu sammeln.

Dieses Jahr wurden 343 Euro gespendet, die dem Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V. zugute kommen.

Ein großer Dank an alle Mitarbeiter/innen der Abteilung BT von Merck.